Innovation Magazin

Optimierung der Stickstoffdüngung bei Winterraps

Dr. Franz-Xaver Maidl, Bernhard Limbrunner, Martin Strenner, Technische Universität München, Wissenschaftszentrum Weihenstephan und Johann Dennert, Versuchsstation Roggenstein, Eichenau


Rapsanbau steht wegen der intensiven Stickstoffdüngung häufig in der Kritik. Laut §6 der Düngeverordnung erfüllt ein Landwirt die Anforderungen der guten fachlichen Praxis unter anderem nur, wenn der betriebliche Stickstoffüberschuss für die Jahre 2009, 2010 und 2011 den Grenzwert von 60 kg N/ha nicht überschreitet. Im nachfolgenden Beitrag wird von mehrjährigen Stickstoffoptimierungsversuchen Weihenstephan berichtet, welche zeigen sollen, wie die N-Düngung möglichst ökonomisch und zugleich umweltfreundlich gestaltet werden kann.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies