Innovation Magazin

Sortenspezifische Unterschiede beim Proteingehalt

Martin Koch, Deutsche Saatveredelung AG · Lippstadt


Der Proteingehalt ist ein wichtiges Qualitätskriterium bei der Vermarktung von Qualitätsweizen. Für Eliteweizen muss in den meisten Fällen ein Proteingehalt von mindestens 14 % und für Aufmischweizen von 13 % erfüllt werden. Um diese Qualitätsnormen zu erreichen, ist eine ausreichende Stickstoffdüngung notwendig. In der Praxis wird trotzdem manchmal die Norm nicht erreicht, denn der Proteingehalt ist nicht nur vom Niveau der N-Düngung abhängig.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies