Innovation Magazin

Nachsaat oder Neuansaat?

Rieke Nack, Deutsche Saatveredelung AG ∙ Lippstadt


Unser Grünland kann nur dann hochwertiges Grundfutter liefern, wenn der Pflanzenbestand optimal ist. Grün wird es immer. Doch Grün ist nicht gleich Grün. Es gibt sehr große Unterschiede in der Qualität und Ertragsfähigkeit der Pflanzen. Um das Grünland zu verbessern, kann entweder komplett neu angesät oder mit wertvollen Futtergräsern nachgesät werden. Doch leichter gesagt als getan. Wann sät man eigentlich nach und wann lohnt sich die kostenintensivere Neuansaat?

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies