Innovation Magazin

Risiken im Rapsanbau minimieren

Ackerbauliche Möglichkeiten nutzen

Ludger Alpmann, Deutsche Saatveredelung AG ∙ Lippstadt


Es ist wie jedes Jahr. Entscheidungen, die nach der Ernte getroffen werden, beeinflussen den Erfolg der Folgekultur. Systematisches Vorgehen kann helfen, die zu erwartenden Risiken zu minimieren. Dabei sind dreijährige Rotationen sehr viel empfindlicher bei Fehlentscheidungen als 4 oder 5-jährige Rotationen. Daher soll hier auch die enge Fruchtfolge im Vordergrund stehen.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies