Innovation Magazin

Humusbilanz im Maisanbau

Wie kann die Humusreproduktion gestaltet werden?

Dr. Hartmut Kolbe, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, LfULG ∙ Nossen


Der Humusgehalt des Bodens ist für die Bodenstruktur, als Nährstoffspeicher und für die Nährstoffdynamik des Ackerlandes von großer Bedeutung. Aufgrund der positiven Wirkungen auf die Bodenfruchtbarkeit und das Ertragspotenzial des Standortes sollte auf eine gute Versorgung der Ackerflächen mit organischer Substanz Wert gelegt werden. Auf jeden Fall muss verhindert werden, dass die Humusgehalte abnehmen. Besonders gefährlich ist hierbei ein schleichender Verlust, der oft zu spät bemerkt wird, weil negative Auswirkungen erst nach langer Zeit durch abnehmende Ertragsfähigkeit und Verschlechterung der Bodenstruktur sichtbar werden.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies