Innovation Magazin

Beerntbare Zwischenfrüchte

Lässt sich Greening und hoher Ertrag vereinbaren?

Carmen Fiedler


Viele Futterbau- und Biogasbetriebe setzen auf beerntbare Zwischenfrüchte und ergänzen so ihre Futter- und Substratgrundlage. Diese Mischungen bestehen meistens aus winterharten Arten, wie beispielsweise Welsches Weidelgras, Grünroggen oder Inkarnatklee. Während des Sommers ausgesät, wird im Folgejahr Anfang April die Fläche geerntet und anschließend der Mais als Hauptfrucht gelegt.

Vollständiger Artikel als PDF