Innovation Magazin

Futteraufnahme im Fokus

Zentrale Bedeutung für die Wiederkäuergerechtheit von Rationen

Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge ∙ Osterrönfeld


Genauso bekannt wie die Tatsache, dass Kühe ohne Stoffwechselstörungen mehr Futter aufnehmen als Kühe mit Stoffwechselstörungen, ist der umgekehrte Zusammenhang: eine hohe Futteraufnahme reduziert die Gefahr von Stoffwechselproblemen. Die Futteraufnahme bildet damit einen Kernpunkt bei der Milchkuhfütterung. Deshalb muss das Augenmerk besonders auf diesem Bereich liegen. Die Futteraufnahme steht in enger Relation zur physikalischen (Struktur, Verdaulichkeit) und physiologischen (Entstehen flüchtiger Fettsäuren) Füllung des Verdauungstraktes.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies