Innovation Magazin

Giftpflanzen im Grünland

Vorbeugen ist besser als heilen

Gerd Lange ∙ Landwirtschaftskammer Niedersachsen


Giftpflanzen im Grünland sind für Nutztiere potenziell gesundheitsschädigend. Die gesundheitsschädigende Wirkung der verschiedenen Arten wird dabei in der Regel durch Nahrungsaufnahme ausgelöst, wobei die Nutztierarten unterschiedlich stark auf die potenziell giftigen Inhaltsstoffe reagieren. Die wichtigsten im Grünland vorkommenden Giftpflanzen und deren Gefahrenpotenziale für die verschiedenen Nutztierarten sowie generelle Vorbeugemaßnahmen werden vorgestellt. Giftpflanzen sind Zeigerpflanzen. Das Vorkommen giftiger Arten im Dauergrünland deutet auf Standort- und/oder Bewirtschaftungsmängel hin. Viele Giftpflanzen im Grünland findet z. B. unter eher feuchten bis nassen Standortbedingungengünstige Lebensbedingungen.

 

 

 

 

 

 

 

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies