Innovation Magazin

Neue Sorten: Stressgeprüft und resistent

Sebastian Hötte


Mit einem Bundesdurchschnitt von 33,4 dt/ha zeigte sich das Erntejahr 2019 zwar besser als die zwei Jahre davor, zufrieden waren die meisten Landwirte aber nicht mit dem Ergebnis der Rapsernte. Obwohl es regional sehr gute Rapserträge von bis zu 4,5 oder im Einzelfall bis zu 5 t/ha gegeben hat, wurde der Bundesdurchschnitt vor allem durch sehr niedrige Ernten in den „Trockengebieten“ in Mittel- und Ostdeutschland gedrückt.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies