Innovation Magazin

Die Diversität von Zwischenfrüchten

erhöht den Kohlenstoffeintrag in die Rhizosphäre und die mikrobielle Biomasse des Bodens

Dr. Norman Gentsch


Der Zwischenfruchtanbau hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Düngestrategie von mehr als 40 % aller landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland. Zwischenfrüchte tragen dazu bei, die Produktivität landwirtschaftlich genutzter Böden zu erhalten und zu fördern. Dabei schützen sie vor Bodenerosion, reduzieren Nährstoffverluste und sind somit ein wichtiges Werkzeug zur Optimierung von Stoffkreisläufen in Agrarökosystemen.

Vollständiger Artikel als PDF

Wir schätzen Ihre Privatsphäre!

Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und anonyme Analysetechniken (Matomo Webanalyse) verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit unter dem Link Datenschutzerklärung im unteren Bereich dieser Webseite widerrufen oder erteilen. Hier finden Sie ebenfalls weitere Informationen zu Ihren (Widerrufs-)Rechten bezüglich der DSGVO und ePrivacy Richtlinien.

Zustimmen zur anonymen Webanalyse Fortfahren mit nur notwendigen Cookies